Kindertagesstätte feierte St. Martin

Angeführt von St. Martin (Rebecca Hohmann) hoch zu Ross zogen die Kinder der Kindertagesstätte St. Johannes der Täufer mit ihren Erzieherinnen (Leiterin Kornelia Diemerling) und den Eltern sowie Grundschulkinder von der Eckbertstraße zur Stiftskirche. Dabei sangen sie die bekannten Martinslieder. Die Musik steuerten Ulrike Reinhardt und Rainer Kalb mit ihrem Akkordeon bei. Der Wortgottesdienst in der Stiftskirche stand unter dem Thema: „Ob groß, ob klein, jeder kann St. Martin sein“. Ein ausdrucksstarkes Rollenspiel verdeutlichte die Geschichte des Heiligen Martin. Eindrucksvoll waren auch der Laternentanz und der Vortrag der Fürbitten. Pfarrer Reiner Modenbach hatte den Martinszug in der Stiftskirche empfangen. Nach Lesung, Vater unser, zu dem alle Kinder in den Altarraum gekommen waren, und dem Segen, konnte sich jedes Kind einzeln segnen lassen.

Nach der Feier trafen sich alle bei Würstchen und Getränken auf dem Anger.

Die Verkehrssicherung hatte die Freiwillige Feuerwehr Rasdorf übernommen.

Text: Winfried Möller                                                                                                                                                                              Fotos: Winfried Möller